© ERNST²-Architekten 2014 | Impressum | Login

Landtag Rheinland-Pfalz - Denkmalgerechte Sanierung und Erweiterung des Landtag

Projektbeschreibung
Der Landtag Rheinland-Pfalz in Mainz wird denkmalgerecht saniert und um einen Anbau nach den Plänen und Wettbewerbsentwurf der Architekten sander.hofrichter aus Ludwigshafen erweitert.
Das Land Rheinland-Pfalz, vertreten durch den Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung LBB, Niederlassung Mainz plant die Generalsanierung des Landtagsgebäudes, des so genannten Deutschhaus, und die Sanierung der dazugehörigen beiden Kavaliersgebäude (Nord und Süd) in Mainz.
Das Gebäudeensemble wurde im Zeitraum von 1729 - 1740 in Massivbauweise ursprünglich als Residenzbau des Deutschen Ordens errichtet. Die Gebäude wurden im 2. Weltkrieg bis auf die Außenmauern zerstört und in den 1950er Jahren wieder aufgebaut. Hierbei entstand auch der nordwestliche unterkellerte eingeschossige Anbau (heutige Nutzung als Restaurant).
In den 1960er Jahren wurde die Lücke zwischen Staatskanzlei und Landtagsgebäude durch einen weiteren eingeschossigen Anbau geschlossen. Im Rahmen der Generalsanierung ist vorgesehen, alle vorhandenen
Schadstoffe vollständig zu entfernen und die Gebäude in einen quasi-Rohbauzustand zu versetzen. Des Weiteren ist geplant den nordwestlichen Restaurant-Anbau ober- und unterirdisch komplett rückzubauen.

Projektdetails

Projektteam