© ERNST²-Architekten 2014 | Impressum | Login

Haus des Landtags - Denkmalgerechter Umbau und Sanierung

Projektbeschreibung
Denkmalgerechter Umbau und Sanierung des Landtags Baden-Württemberg in Stuttgart.
Das Haus des Landtags wurde in den Jahren 1958 bis 1961 von der Landesbauverwaltung nach dem Entwurf des Architekten Horst Linde mit Erwin Heinle gemäß den Wettbewerbsplänen Kurt Viertels errichtet. Es war der erste Parlamentsneubau Europas nach dem Zweiten Weltkrieg. Eine erste Grundsanierung erfolgte in den 90ziger Jahren, nun ist eine Generalsanierung notwendig, die als Ziel hat, ein zeitgemäßes Parlamentsgebäude mit modernen, technischen, energieeffizienten und gestalterischen Anforderungen unter Beachtung des Denkmalschutzes, zu errichten. Die vorhandenen Sitzungssäle sind für eine variable Nutzung zu ertüchtigen und werden wie die Eingangs- und Wandelhalle mit moderner multimedialer Konferenztechnik ausgestattet.

Projektdetails

Projektteam