© ERNST²-Architekten 2014 | Impressum | Login

Universitätsklinikum Chirurgie Heidelberg: Versorgungstrassen / Rohrpostanlage - Erweiterung der Versorgungs- und Transportsysteme

Projektbeschreibung
Sanierung und Erweiterung der Versorgungstrassen der Chirurgischen Klinik des Universitätsklinikums Heidelberg.
Die Chirurgische Klinik, ein Gebäude aus den 1930er Jahren, eröffnete damals den neuen Klinikbereich am Neuenheimer Feld . Ein Erweiterungsbau folgte in den 1970er Jahren, der Altbau wurde zuletzt in den 1960er Jahren instand gesetzt. In den 1990er Jahren wurde beschlossen, das Gebäude in einem Zeitraum von 15 bis 20 Jahren unter Berücksichtigung des laufenden Betriebs umzubauen, zu sanieren und zu erweitern. Insgesamt folgen seit 2000 verschiedene Bauabschnitte, in denen die drei OP-Bereiche mit insgesamt 13 Ops eine moderne und nach heutigen Anforderungen entsprechende Ausstattung erhalten. Dabei sind in Teilbereichen aufgrund des Denkmalschutzes für einzelne Bereiche des Gebäudekomplexes, neben den funktionalen und technischen Anforderungen, auch die Auflagen des Denkmalschutzes zu erfüllen.
Im Zuge dessen ist eine Erweiterung der unterirdischen Versorgungs- und Transportsysteme sowie der technischen Trassen mit AWT, Rohrpostanlage und Medienleitungen einschließlich ein Anschluss an das Versorgungszentrum und der Apotheke notwendig.

Projektdetails

Projektteam